Rund um die Spargeln

Spargelanbau

Für den Spargelanbau ist sandiger, leicher Boden von Vorteil. Er muss humusreich, wasser- und luftdurchlässig sein. Lehmiger, kompakter Boden würde die Stangen häufiger krumm wachsen lassen.

Spargeln werden als einjährige Wurzelstöcke (Rhizome) geliefert und von uns im April maschinell in den gut vorbereiteten Boden gesetzt. Erst ab dem dritten Standjahr können Spargeln geerntet werden. Im Herbst stirbt jeweils der oberirdische Pflanzenteil ab, der Wurzelstock überwintert im Boden und treibt im Frühjahr wieder aus.

Im ersten und zweiten Standjahr wächst eine 1 bis 1,5 m hohe Staude. Während dieser ersten beiden Jahren der Vegetationsruhe muss die Pflanze Nährstoffe und Kräfte sammeln. Die Kultur muss laufend gepflegt werden.

Im dritten Standjahr wird die Kultur für die Ernte vorbereitet: Im Spätherbst oder Frühling werden mit der Spargeldammfräse Dämme aufgeschichtet, so dass die Spargelsprossen einen möglichst langen Weg durch den Boden ans Tageslicht zurücklegen müssen. Zum Erhalt einer konstanten Temperatur und Bodenfeuchtigkeit werden die Dämme oft mit einer Spezialfolie abgedeckt.

shoperia

spargelfest20 modul